Neuer Jeep Cherokee

neue Größe im Segment der Full Size SUVs

Der neue 2021 Jeep Grand Cherokee L Summit Reserve

Verbrauchs- und Emissionswerte standen bei der Vorstellung noch nicht fest. Modell wird erst ab später im Jahr 2021 in Nordamerika bestellbar sein und ist ausschließlich für den Verkauf in Nordamerika vorgesehen. Kein Verkauf nach Europa.

  • nun noch mehr legendäre 4×4-Fähigkeiten, und jetzt erstmals auch drei Sitzreihen.
  • Drei Jeep® 4×4-Systeme und das im Segment führende Selec-Terrain Traktions-Managementsystem mit fünf Geländemodi setzen die Tradition der legendären Geländetauglichkeit fort.
  • Mehr Bodenfreiheit und Wat-Tiefe im Vergleich zum Vorgängermodell
  • Völlig neue Fahrzeugarchitektur, Einzelradführung vorne und hinten und die einzige Quadra-Lift-Luftfederung im Segment sowie elektronische, adaptive Dämpfung sorgen für außergewöhnliche Fähigkeiten und Fahrdynamik auf der Straße.
  • Authentisches Design mit dem typischen Kühlergrill mit sieben Lüftungsöffnungen und den trapezförmigen Radläufen.
  • Hochwertiger, geräumiger Innenraum mit serienmäßig 10 Zoll großen Bildschirmen in der Instrumententafel, volldigitalem Kombi-Instrument und Touchscreen-Radio, komplett neuer LED-Beleuchtung mit Ambiente-Funktionen, Massagefunktion für Fahrer- und Beifahrersitz und personalisierten Klimazonen
  • Handgefertigtes, gestepptes Palermo-Leder, offenporiges gewachstes Walnuss-Holz, 21 Zoll große Räder und serienmäßige Premium-Annehmlichkeiten heben das neue Ausstattungspaket Summit Reserve auf die höchste Luxus-Stufe.
  • Ausgestattet mit mehr als 110 fortschrittlichen Sicherheitsmerkmalen, darunter L2-Fahrer-Assistenzsysteme mit praxisgerechtem automatisiertem Fahren sowie 360 Grad-Rundumsicht- und Nachtsichtkameras; automatisiertes Fahren der Stufe Zwei wird Ende 2021erhältlich sein.
  • Fortschrittlichstes Uconnect-System der neuesten Generation mit kabellosem Apple CarPlay und Android Auto* und ein exklusives und hochwertiges McIntosh-Audio-Soundsystem mit 960 Watt und 19 Lautsprechern
  • Head-up-Display (HUD), digitaler Rückspiegel, digitales Kombi-Instrument, Überwachungskamera für die Rücksitze
  • Der Jeep Grand Cherokee L kommt im zweiten Quartal 2021 zu den Jeep-Händlern in Nordamerika; die Markteinführung des neuen Jeep Grand Cherokee mit zwei Sitzreihen und eine elektrifizierte 4xe-Version ist für später im Jahr 2021 geplant
Grand Cherokee L Summit Reserve mit Standard 10-inch display Monitoren, Massagefunktion für Fahrer- und Beifahrersitz und personalisierten Klindgefertigtes, gestepptes Palermo-Leder, offenporiges gewachstes Walnuss-Holz

Frankfurt, im Januar 2021 – Vor fast 30 Jahren begann der Jeep® Grand Cherokee seine bahnbrechende Geschichte, die ihn zum weltweit meistausgezeichneten SUV machen sollte.

Der neue Jeep Grand Cherokee L für das Modelljahr 2021 bietet die bekannt souveräne Kombination aus 4×4-Fähigkeit, hohem Fahrkomfort, außergewöhnlichem Design, Qualität sowie einer Vielzahl an fortschrittlichen Sicherheits-Funktionen und Technologien nun auf noch einmal deutlich höherem Niveau. Der Innenraum des Jeep Grand Cherokee L beherbergt außerdem erstmals wahlweise sechs oder sieben Sitzplätze in drei Reihen.

Insgesamt stehen vier 4×4-Systeme zur Verfügung. (Quadra-Trac I, Quadra-Trac II und Quadra-Drive II), die Jeep Quadra-Lift-Luftfederung und das Selec-Terrain-Traktions-Managementsystem. Ein neues, dennoch klassisches Design und die aerodynamische Karosserie verbessern Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit bei reduziertem Gewicht, und deutlich weniger Geräuschentwicklung und Vibrationen.

Die legendäre 4×4-Fähigkeit von Jeep
Seine souveränen Fahreigenschaften auf der Straße kombiniert der neue Jeep Grand Cherokee L mit nochmals mehr Talenten zum Bewältigen anspruchsvoller Offroad-Passagen. Die Basis für seine legendäre Geländetauglichkeit legen die drei verfügbaren 4×4-Systeme Quadra-Trac I, Quadra-Trac II und der Quadra-Drive II mit hinterem elektronischem Sperrdifferential (eLSD). Alle drei Systeme sind mit einem aktiven Verteilergetriebe ausgestattet, das die Traktion verbessert, indem es das Drehmoment auf das Rad mit der besten Haftung überträgt.

Quadra-Trac I: Das einstufige aktive Verteilergetriebe nutzt die Daten mehrerer Sensoren zur präventiven Anpassung der Drehmomentverteilung und zu reaktiven Korrekturen, sobald Radschlupf auftritt. Bis zu 100 Prozent des verfügbaren Drehmoments kann an die Achse mit der größten Traktion geleitet werden.

Quadra-Trac II: Das Verteilergetriebe arbeitet wie Quadra-Trac I, jedoch mit einer zusätzlichen Geländeuntersetzung 4Low mit einem Untersetzungsverhältnis von 1:2,72, das die Manövrierfähigkeit im Gelände mit fulminantem Antriebs-Drehmoment schon bei niedrigen Motordrehzahlen deutlich verbessert. Das Kriechgang-Gesamtuntersetzungsverhältnis des Grand Cherokee L beträgt 44:1.

Quadra-Drive II: Das zweistufige Verteilergetriebe sorgt zusammen mit der elektronisch geregelten Differentialsperre eLSD an der Hinterachse für überlegene Traktionsleistung. Das System erkennt Radschlupf sofort und reagiert sanft, indem es das Motordrehmoment proportional auf die Räder mit mehr Traktion verteilt. Quadra-Drive II kann in bestimmten Situationen den Radschlupf präventiv vermeiden.

Quadra-Lift
Das Quadra-Lift-System des Jeep Grand Cherokee L arbeitet automatisch und ist außerdem über manuelle Bedienelemente steuerbar. 5 Höheneinstellungen stehen zur Verfügung:

Normale Fahrhöhe (NRH): Mit 212 Millimetern Bodenfreiheit erreicht der Grand Cherokee L bessere Werte für Aerodynamik und Kraftstoffverbrauch.
Off-Road 1: Zusätzliche 40 Millimeter verschaffen mehr Luft beim Überwinden von bis zu 252 Millimeter hohen Hindernissen.
Off-Road 2: Mit weiteren zusätzlichen 20 Millimetern beweist der Grand Cherokee L die legendäre Off-Road-Fähigkeit von Jeep. Off-Road 2 hebt den Grand Cherokee L mit 60 Millimetern um neun Prozent mehr über NRH an als das im Vorgängermodell der Fall war. Das sorgt für eine Bodenfreiheit von 277 Millimetern und bis zu 610 Millimetern Wat-Tiefe, zehn Zentimeter mehr als beim Vorgängermodell.
Park-Modus: Um das Ein- und Aussteigen zu erleichtern, legt der Park-Modus den Grand Cherokee L um 46 Millimeter tiefer – und zwar doppelt so schnell wie beim Vorgängermodell. Dank der neuen Dual-Tank-Konstruktion kann der Druck in den Luftfeder-Elementen für Vorder- und Hinterachse gleichzeitig verändert werden, was ein schnelleres Absenken der gesamten Karosserie ermöglicht.
Aero-Modus: Mit einer gegenüber NRH um 21 Millimeter reduzierten Bodenfreiheit erreicht der Grand Cherokee L optimale Werte für Aerodynamik, Leistung und Kraftstoffverbrauch. Die Aktivierung des Aero-Modus erfolgt abhängig von der gefahrenen Geschwindigkeit und sobald der Sport-Modus des Selec-Terrain System gewählt ist.

Der Hub-Bereich der Luftfeder-Elemente an jedem Rad liegt bei bis zu 106 Millimetern. Mit der als Exra verfügbaren Quadra-Lift-Luftfederung hat der Jeep Grand Cherokee L einen vorderen Böschungswinkel von bis zu 30,1 Grad, einen hinteren Böschungswinkel von bis zu 23,6 Grad und einen Rampenwinkel von bis zu 22,6 Grad.

Selec-Terrain
Das Selec-Terrain Traktions-Managementsystem des neuen Grand Cherokee L ermöglicht es, die On- und Offroad-Einstellung für optimale 4×4-Performance zu wählen. Es koordiniert elektronisch bis zu sechs verschiedene Antriebskomponenten, 4×4-Drehmomentverteilung, Bremsen und Handling, Lenkung und Radführungs-Systeme, inklusive Drosselklappen- und Getriebe-Steuerung, Verteilergetriebe und Traktionskontrolle, Stabilitätskontrolle, Antiblockiersystem (ABS) und Lenkunterstützung.

Das Selec-Terrain-System stellt in den fünf Geländemodi Auto, Sport, Rock, Snow und Mud/Sand die jeweils optimierte Kalibrierung für jedes Fahrszenario bereit.

Die Bergab-Fahrhilfe Hill-Descent Control ermöglicht es, die Geschwindigkeit des Grand Cherokee L an sehr steilen und unebenen Gefällen allein mit den elektronischen Schaltwippen am Lenkrad zu kontrollieren, ohne Gas- oder Bremspedal betätigen zu müssen. Hill-Descent-Control funktioniert sowohl im Vorwärts- als auch im Rückwärtsgang.

In Verbindung mit der verfügbaren Off-Road-Group profitiert das ‘Trail Rated’ Overland-Modell von überlegener Traktion, Bodenfreiheit, Manövrierbarkeit, Achsverschränkung und verbesserter Wat-Tiefe von bis zu 610 Millimetern. Die Off-Road-Group umfasst außerdem hochfeste Stahl-Unterfahrschutzplatten, ein elektronisches Sperrdifferenzial an der Hinterachse sowie 18 Zoll große Aluminiumräder in robusten Ganzjahres-Performance-Reifen.

Motoren und Getriebe
Kunden in Nordamerika haben für den neuen Jeep Grand Cherokee L die Wahl zwischen zwei kraftvollen, sparsamen und kultivierten Motoren.

Serienmäßig an Bord ist der 3.6 V6 Pentastar-Motor aus Aluminium mit einer Leistung von 213 kW (290 PS) und einem Drehmoment von 348 Newtonmetern. Der Pentastar V6 ist bekannt für seine Leistung und Laufruhe, die er auch aus seinem Zylinderwinkel von 60 Grad bezieht. Seine kettengetriebenen zwei obenliegenden Nockenwellen pro Zylinderkopf arbeiten mit zweistufig variablem Ventilhub und einer variablen Ventilsteuerung (VVT). Das passt die Motorleistung schnell an die Anforderungen des Fahrers an und sorgt für ein optimales Verhältnis von Leistung und Kraftstoffeffizienz über ein breites Drehmomentband. Nahezu 90 Prozent des Spitzendrehmoments stehen zwischen 1.800 und 6.400 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung

Der 3.6 V6 Pentastar-Motor ist für eine Anhängelast von bis zu 2,8 Tonnen und eine geschätzte Reichweite von fast 800 Kilometern ausgelegt.

Fetter V8 im Angebot

Käufer, die mehr Leistung wünschen, können sich für den 5.7 V8-Motor entscheiden, der 255 kW (357 PS) und ein Drehmoment von 390 Newtonmetern über ein breites Drehzahlband liefert. Der V8, dessen Basis ein Gusseisenblock und Aluminium-Zylinderköpfe ist, liefert Leistung und Effizienz mit VVT und Fuel Saver Technology (Zylinderabschaltung).

Beide Motoren sind mit dem langlebigen, robusten TorqueFlite-Achtgang-Wandler-Automatikgetriebe gekoppelt, das den Kraftstoffverbrauch senken kann und für seine schnellen, sanften Gangwechsel beliebt ist. Die große Auswahl an Gängen hilft dabei, die Motordrehzahl für die jeweilige Aufgabe im idealen Bereich zu halten. Die adaptive Steuerung der Schaltstrategie passt das Getriebe schnell an die Anforderungen des Fahrers an, basierend auf Parameter wie die Änderungen des Motordrehmoments, Steigungserkennung, Temperatur sowie Längs- und Querbeschleunigung.

Neu für den Grand Cherokee L 4×4 ist die Vorderachsentkopplung. Sobald die Fahrbedingungen keinen Vierradantrieb erfordern, schaltet das Transfergetriebe die Kraftübertragung zur Vorderachse ab, um die Reibungswiderstände im Antriebsstrang zu minimieren und so den Kraftstoffverbrauch zu verringern.

Die Summit-Modelle verwöhnen ihre Fond-Passagiere in der zweiten Reihe serienmäßig mit Kapitäns-Einzelsitzen und einer Mittelkonsole mit Ablagen und natürlich Getränkehaltern. Generell hält der Fond des Grand Cherokee zwölf USB-Anschlüsse (Typ A und C) bereit, das ist selbst in diesem anspruchsvollen Segment eine bemerkenswerte Anzahl.

Als erstes Automobil weltweit ist der Jeep Grand Cherokee L auf Wunsch mit einem McIntosh Audiosystem zu haben. Die Premium-Anlage von McIntosh ist für die Modelle Overland und Summit erhältlich und gehört zur Serienausstattung des Summit Reserve Package. Das fortschrittliche, leistungsstarke Audiosystem verfügt über einen 17 Kanal-Verstärker mit einer maximalen Leistung von 950 Watt und 19 Lautsprechern, einschließlich eines 10 Zoll großen Subwoofers. Die gemeinsame Vision der FCA- und McIntosh-Konstruktions-Teams führte zu einem Jeep-Audiosystem mit dem gleichen Maß an Authentizität, Design- und Klangqualität wie bei den Heim-Audio-Produkten von McIntosh. Metallische Akzente auf klavierschwarzen Oberflächen, beleuchtete Schriftzüge und das für McIntosh typische blau leuchtende Leistungsmessgerät unterstreichen das moderne Ambiente von Luxus im Innenraum.

Neue Dimensionen
Der Jeep Grand Cherokee L soll den Komfort der Passagiere maximieren und bietet daher auf einem Radstand von 3.091 Millimetern großzügigen Platz auch in der dritten Reihe sowie für Gepäck. Ein größerer Öffnungswinkel von 64 Grad sowie Einstiegsstufen für die hinteren Türen erleichtern den Zugang.

Der Grand Cherokee L bietet hinter der zweiten Sitzreihe ein vergrößertes Ladevolumen von 1.328 Litern. Die dritte Sitzreihe ist im Verhältnis 50:50 geteilt und lässt sich leicht von der Rückseite des Fahrzeugs aus umklappen. Auch die Sitze der zweiten Reihe können nach vorne geklappt werden, so dass ein durchgehender, flacher Laderaum mit einem Volumen von gewaltigen 2.396 Litern entsteht. Bei Overland und Summit funktioniert das Umklappen der zweiten Sitzreihe elektrisch und kann vom Gepäckraum aus gesteuert werden.

Fortschrittliche Hightech-Sicherheitsausstattung in seiner Klasse
Der neue Jeep Grand Cherokee L bietet mehr als 110 Sicherheitsmerkmale, darunter innovative Technologien für die Verbindung zwischen Fahrer, Fahrzeug und Straße. Damit verfügt er über eine in seiner Klasse äußerst umfangreiche Ausstattung für Fahrsicherheit, die zum Beispiel die Sicht des Fahrers verbessert, Instrumente besser ablesbar macht und Fahrerassistenz-Funktionen für Kollisionsvermeidung unterstützt.

Zu den serienmäßigen Sicherheitsmerkmalen des Grand Cherokee L gehören:

  • Kollisionswarnung bei jeder Geschwindigkeit mit aktiver Bremsung und Fußgänger-/Radfahrer-Erkennung
  • Querbewegungserkennung hinten 
  • Adaptive Cruise Control mit Stopp and Go
  • Aktives Fahrspurmanagement
  • LaneSense-Spurverlassens-Warnung mit Spurhalteassistent
  • Fortschrittlicher Bremsassistent
  • Toter Winkel Assistent
  • ParkView-Rückfahrkamera
  • ParkSense Einparkhilfe-Sensoren hinten mit Bremsautomatik

Mit fortschrittlicher Technologie ganz vorne im Segment
Technologisch ist der neue Jeep Grand Cherokee ein Auto der nächsten Generation, mit Innovationen wie dem fortschrittlichen Infotainment-System Uconnect 5, einem digitalen Rückspiegel, einem Head-up display, einer Rücksitz-Überwachungskamera, einem volldigitalen Kombi-Instrument und dem McIntosh Premium-Audiosystem mit 19 Lautsprechern.

Völlig neues Uconnect 5-System
Das bekannte Infotainment-System Uconnect von Jeep in seiner neuesten, fünften Generation bietet im Jeep Grand Cherokee L einen Touchscreen mit über 25,7 Zentimetern Bildschirmdiagonale und intuitive Benutzerführung. Uconnect 5 verfügt dank seiner im Vergleich zur vorherigen Generation deutlich höheren Rechnerleistung eine fünfmal höhere Bediengeschwindigkeit. Die Verwendung des Android-Betriebssystems und Over-the-Air (OTA)-Updates verleiht Uconnect 5 die Flexibilität, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und neue Inhalte, Funktionen und Dienste anzubieten.

Uconnect 5 bietet mehr vernetzte Dienste und Funktionen für seine Benutzer. Zu den Highlights des Systems gehören:

  • Touchscreen mit 21,3 oder 25,7 Zentimetern Bildschirmdiagonale
  • Fünf Benutzerprofile plus Valet-Modus mit anpassbaren Musikpräferenzen, Apps sowie Memory-Funktion für Sitzposition, Spiegeleinstellung und Klimakomfortstufen
  • Kabelloses Apple CarPlay und Android Auto
  • Konfigurierbarer Startbildschirm für schnellen Zugriff auf häufig genutzte Funktionen und One-Touch-Bedienung
  • Konnektivität für gleichzeitig zwei Bluetooth-fähige kompatible Telefone
  • Alexa “Home to Car”-Funktionalität mit fahrzeuginterner, virtueller Alexa-Assistentin mit Sprachfunktion und “Car to Home”-Funktionen
  • Uconnect Mobile App
  • SiriusXM 360L Plattform
  • TomTom Navigation mit vorausschauender Suche, natürlicher Sprache und Live-Verkehrsinformationen
  • Karten-online-Updates für das Uconnect NAV-System auf Knopfdruck
  • 4G LTE Wi-Fi Hotspot zur Verbindung von bis zu acht kabellosen Geräten

Rücksitz-Überwachungskamera
Besonders Eltern werden die Rücksitz-Kamera des Grand Cherokee L schätzen. Sie liefert ein hochauflösendes Bild von den Passgieren in der zweiten Reihe auf den 26,7 Zentimeter großen Bildschirm des Uconnect Systems, inklusive der Sicht auf Kinder in Sitzen entgegen der Fahrtrichtung, ein teilbares Display für zwei Ansichten und eine “Zoom-to-Seat”-Funktion. Eine Speicherfunktion stellt sicher, dass das gezoomte Bild auf die zuletzt betrachtete Position fokussiert bleibt, was die Bedienung erleichtert und die Ablenkung des Fahrers begrenzt.

Die Kamera ist im Dachhimmel zwischen der zweiten und dritten Sitzreihe positioniert. Drei Infrarotleuchten umgeben die Kamera und beleuchten die Kabine bei Bedarf. Das System schaltet automatisch zwischen Tag- und Nachtmodus um. Die Rücksitz-Überwachungskamera ist für die Modelle Limited, Overland und Summit erhältlich.

Verbrauchs- und Emissionswerte standen bei der Vorstellung noch nicht fest. Modell wird erst ab später im Jahr 2021 in Nordamerika bestellbar sein und ist ausschließlich für den Verkauf in Nordamerika vorgesehen. Kein Verkauf nach Europa.

Von Fun1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.